Editorial

Liebe Leserinnen und Leser,

die Digitalisierung führt in nahezu allen Bereichen von Wirtschaft und Gesellschaft rasant zu grundlegenden Veränderungen. Auch die Genossenschaften sind davon auf vielfältige Weise betroffen. Welche Gestaltungsmöglichkeiten, Chancen und Risiken die vierte industrielle Revolution für Genossenschaften mit sich bringt, untersucht ein Beitrag der DGRV-Grundsatzabteilung.

Im Zuge der laufenden Novellierung des Genossenschaftsgesetzes sieht der Gesetzgeber auch umfassende Neuregelungen im Bereich der Mitgliederdarlehen vor. Die verschiedenen Probleme, die diese eigentlich wünschenswerte Neuregelung für die
Genossenschaften mit sich bringt, fasst ein Beitrag der DGRV-Rechtsabteilung zusammen.

Bereits seit den Zwanziger-Jahren des letzten Jahrhundert verstanden es genossenschaftliche Handelsunternehmen, bestimmte Zielgruppen – in diesem Fall Hausfrauen – durch gezielte Marketingmaßnahmen zu adressieren. Ein Gastbeitrag des
Genossenschaftshistorischen Informationszentrums GIZ blickt zurück auf die Unterhaltungsabende der Konsumgenossenschaften in den 1920er-Jahren und die Hausfrauennachmittage von REWE und EDEKA in den 1950er-Jahren.

95 neue Genossenschaften wurden im Jahr 2016 gegründet. Einen Überblick über die Bereiche, in denen diese jungen innovativen Unternehmen tätig sind, gibt dieser Beitrag.

Viel Spaß beim Lesen wünscht

Ihre -Redaktion

2 | 2017